ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
Basketball 1. Regionalliga Herren

„Wir waren am Ende das cleverere Team“

Am vergangenen Wochenende stand für die Regionalliga-Basketballer des ASC Göttingen mit dem ersten Auswärtsspiel direkt eine echte Bewährungsprobe auf dem Programm. Ohne Marco Grimaldi, Julian Schmidt und Andy Onwuegbuzie ging es in die älteste Stadt Sachsen-Anhalts zu den Aschersleben Tigers. Nach einer sportlichen Berg- und Talfahrt gelang es den Königsblauen in einer spannenden Schlussphase, die Partie mit 74:71 für sich zu entscheiden.

„Das Team hat eine beeindruckende Leistung gezeigt. In Ascherleben zu gewinnen, ist kein leichtes Unterfangen. Hinter der Heimmannschaft steht stets ein lautstarkes Publikum“, zeigte sich Team Manager Hampeis am Ende zufrieden. Nach knapper 19:16-Führung im ersten Durchgang erhöhten die ASCer die Führung schnell auf 14 Punkte. Entscheidendes Momentum in dieser Phase waren direkt aufeinanderfolgend ein Alley-Hoop Dunking von Philipp Sprung sowie ein erfolgreicher Dreier von Nick Boakye. Erst kurz vor der Halbzeit gelang es den Hausherren, wieder besser ins Spiel zu kommen und final auf 37:30 zu verkürzen. „Wir waren in den letzten beiden Minuten vor der Halbzeit zu schwach in der Defensive und haben leichte Punkte zugelassen“, haderte Head Coach Sebastian Förster, obwohl der Kontrahent lediglich 30 Punkte zur Halbzeit erzielen konnte.

Im dritten Viertel kämpften sich die Gastgeber Punkt um Punkt an den ASC heran, um dann zum Schlussspurt anzusetzen. Mit einem 14:0-Lauf drehten die Tigers das Spiel zu ihren Gunsten auf einen 65:55-Zwischenstand und die Halle stand Kopf. Selbst eine Göttinger Auszeit konnte diesen Lauf vorerst nicht stoppen. Erst das zweite Timeout nur zwei Minuten später schaffte die notwendige Ordnung in der Göttinger Verteidigung und ein erfolgreicher Dreier von Lukas Heidelberg leitete einen 15:0-Lauf der Königsblauen zur 70:65-Führung zwei Minuten vor Ende ein, die sie sich dann auch nicht mehr nehmen ließen. „Wir waren am Ende das cleverere Team mit mehr Fokus. Das wurde belohnt“, resümierte Förster. Selbst ein erfolgreicher Dreier der Gastgeber aus enger Deckung mit der Schlusssirene konnte den 74:71-Auswärtssieg nicht mehr gefährden.

Punkte ASC 46: Husek (20), Boakye (19/1 Dreier), Jorge Schmidt (14), Heidelberg (11/3), Borchers (8), Sprung (2).

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de