ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
U16 Niedersachsenmeisterschaft

Zwischen Enttäuschung und Stolz

Die Enttäuschung war groß. Zu knapp fiel die Halbfinalniederlage der U16-Basketballer des ASC Göttingen bei der Niedersachsenmeisterschaft am vergangenen Wochenende aus, zu nah schien schon der Traum vom Finale. Doch der Reihe nach:

Am Sonnabend traten die Königsblauen in der Gruppe B der Niedersachsenmeisterschaften zunächst gegen den Meister der Nord-Staffel, die Weser Baskets/BTS Neustadt an. Von Beginn an entwickelte sich ein enges und umkämpftes Spiel. Trotz durchgehender ASC-Führung blieb das Spiel bis in die Schlussminuten offen. Erst ein Dreipunktewurf seitens des ASC zwei Minuten vor Ende sorgte für die 54:48-Vorentscheidung. Der schlussendliche 54:50-Sieg war der Auftakt nach Maß.

Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner TSV Quakenbrück. Die ASCer starteten furios und konnten schnell eine zweistellige Führung herausspielen. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung des ASC 46 jedoch nie in Gefahr geriet. Der 67:57-Sieg bedeutete den Gruppensieg und die Qualifikation für das Halbfinale am nächsten Tag.

Dort kam es zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten, der BG 74 Göttingen. Im Ligabetrieb trafen die beiden Teams schon zweimal aufeinander. Beide Male behielt der Nachwuchs der BG 74 die Oberhand. Motiviert bis in die Haarspitzen einen anderen Ausgang herbeizuführen, gingen die Jungs von Coach Christoph in die Partie. Diese begann ausgeglichen, ehe die BG 74 sich Ende des ersten Viertels auf 17:13 absetzen konnte. Im zweiten Viertel spielte der ASC-Nachwuchs den vielleicht besten Basketball dieser Saison: Hochkonzentrierte Verteidigung, gepaart mit schnellem und mutigem Angriffsspiel, führten zu einer 33:25-Führung zur Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt kämpften die Königsblauen aufopferungsvoll, um die Führung zu halten. Dies gelang auch bis drei Minuten vor Spielende beim Stand von 51:43. Doch dann wollte der Ball nicht mehr durch die Reuse, während die Jungs der BG 74 zum Schlussspurt ansetzen. 26 Sekunden vor Ende gingen sie sogar in Führung (54:52). Die ASCer nahmen noch einmal eine Auszeit und bekamen danach noch den geplanten, offenen Wurf. Der Ball guckte schon rein, bevor er dann doch wieder raussprang. Um die Zeit zu stoppen, musste der ASC foulen und die BG 74 an die Freiwurflinie schicken. Der erste Versuch passte, der zweite verfehlte sein Ziel. In den verbleibenden drei Sekunden gelang den ASCern nur noch ein Notwurf, der sein Ziel nicht erreichte. Die BG 74 gewann 55:52 und sicherte sich so den Finaleinzug. Die Enttäuschung stand den Königsblauen ins Gesicht geschrieben und nur langsam konnte die Enttäuschung dem Stolz über die erfolgreiche Saison weichen.

Coach Christoph Gruhn zum Spiel: „Die Enttäuschung direkt nach dem Spiel war natürlich riesig. Die Jungs hätten den Sieg echt verdient gehabt. Doch auch solche Spiele und Niederlagen gehören zu unserem Sport dazu. Nichtsdestotrotz sind wir stolz auf das Erreichte. Wir haben eine tolle, sehr erfolgreiche Saison und auch starke Landesmeisterschaften gespielt. Für den Trainingseifer und den vorbildlichen Teamgeist, den meine Jungs dieses Jahr an den Tag gelegt haben, kann ich nur das größte Lob aussprechen. Bedanken möchte ich mich auch noch bei allen Eltern, Spielern und Coaches vom ASC, die am Wochenende in der Halle waren und uns unterstützt haben!“.

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de