ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
Basketball 2. Bundesliga Damen

Lena Wenke verstärkt Bundesliga-Damen | PFH unterstützt mit Teilstipendium

Die Bundesliga-Basketballerinnen des ASC Göttingen freuen sich über einen weiteren Neuzugang. Nach fünf Jahren in Kanada kehrt Lena Wenke zurück in ihre Heimatstadt und schließt sich den Königsblauen an. Die 23-Jährige wird an der PFH Private Hochschule Göttingen ihren Master im Campusstudiengang Psychologie absolvieren und möchte dennoch nebenbei weiterhin hochklassigen Basketball spielen. Auf Grundlage der engen Zusammenarbeit mit dem ASC unterstützt die PFH die junge Sportlerin in ihrem Vorhaben mit einem Teilstipendium.

„Lena passt sehr gut in unser Spielsystem. Sie hat einen starken Wurf von außen, kann sich aber auch am Brett durchsetzen“, betont Head Coach René Hampeis die Stärken seiner neuen Spielerin. Ihr basketballerisches Talent als Shooting Guard stellte sie bereits in jungen Jahren unter Beweis. Sie gewann mit der U15 die Deutsche Meisterschaft und war bei der U16, U18 und U20 Europameisterschaft für die Deutsche Jugend-Nationalmannschaft im Einsatz. Aufgrund ihrer Leistungen erhielt sie mit 18 Jahren ein Stipendium an der kanadischen University of Winnipeg Wesmen, wo sie die vergangenen fünf Jahre verbrachte. In der letzten Saison war Wenke durchschnittlich 27 Minuten für ihr Team im Einsatz und erzielte dabei 10,3 Punkte im Schnitt. Während ihrer Jugendzeit war die Psychologie-Studentin auch in der Göttinger WNBL-Mannschaft, die der ASC 46 und die BG 74 gemeinsam an den Start schickten, aktiv. Zu dem WNBL-Team gehörten ebenso Annika und Svenja Reinhardt, Corinna Dobroniak sowie Franziska Hadaschik, mit denen sie nun gemeinsam das Projekt 2. Bundesliga im ASC-Trikot in Angriff nimmt. „Die vielen bekannten Gesichter waren unter anderem ein ausschlaggebender Faktor, mich dem ASC anzuschließen. Außerdem wurde ich so herzlich aufgenommen, als würde ich schon seit Jahren zum Team gehören“, beschreibt Wenke die besondere Atmosphäre im ASC-Team. Neben den Göttinger Spielerinnen trifft sie zudem auf eine weitere, ehemalige Basketballkollegin. Mit Kanadierin Kerri Kuzbyt spielte sie zwei Jahre für die University of Winnipeg Wesmen.

V. l. n. r.: Prof. Dr. Michael Gutmann (Professor für Gesundheits- und Sportpsychologie PFH), Lena Wenke, Jörg Schnitzerling (Vorsitzender ASC Göttingen), Markus Steinhoff (Geschäftsführer PFH)

Ein weiterer Entscheidungsfaktor für Wenke war zudem das Angebot eines Stipendiums seitens der PFH. „Wir fördern seit Jahren junge, talentierte Sportlerinnen und Sportler des ASC Göttingen, um ihnen eine akademische und berufliche Perspektive zu bieten und sie gleichzeitig in ihrer sportlichen Leidenschaft zu unterstützen“, erläutert Markus Steinhoff, Geschäftsführer der PFH Private Hochschule Göttingen, die Basis der Zusammenarbeit zwischen Verein und Hochschule. Entsprechend groß war die Freude bei Wenke, als sie das Angebot erhielt. „Ich habe mich ganz bewusst für ein Studium an der PFH entschieden, schon bevor ich überhaupt von der Möglichkeit eines Stipendiums wusste. Die Ausrichtung und Organisation der PFH ist dem System meiner kanadischen Uni sehr nahe. Die Betreuung ist individueller, die Lerngruppen kleiner und der Kontakt zu den Professoren enger als an staatlichen Unis. Genau das ist mir wichtig. Zudem denke ich, dass an der PFH in Zeiten von Corona, schneller wieder ein Campusbetrieb möglich sein wird und ich so auch schneller in den persönlichen Kontakt mit meinen Kommilitonen komme“, beschreibt Wenke ihre Beweggründe ihr Studium an der PFH fortzusetzen. Für Wenke heißt es nun, Studium und Basketball auch hier in Deutschland erfolgreich miteinander zu kombinieren. Dabei hat sie klare Ziele vor Augen: „Zum einen ist es mir natürlich wichtig, mein Studium in zwei Jahren erfolgreich mit dem Master abzuschließen. Zum anderen ist mein persönliches, sportliches Ziel, mein Potenzial noch weiter zu entfalten, um gemeinsam mit dem Team die Herausforderung des Klassenerhalts zu meistern. Ich freue mich sehr, dass ich nun Teil dieser Mannschaft sein darf, die wirklich eine beeindruckende Leistung in den letzten Jahren gezeigt hat“.

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.