ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
Basketball 1. Regionalliga Herren

ASC 46 mit wichtigem 84:77- Heimsieg

Die Regionalliga-Basketballer des ASC Göttingen haben am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen den VfL Stade zurück in die Erfolgsspur gefunden. Mit einem 84:77 (47:33)-Sieg sicherten sich die Königsblauen die nächsten, wichtigen Punkte und bewiesen mentales Wachstum.

Dabei stand die Partie nicht unbedingt unter einem guten Stern: Aufgrund der Bombenentschärfung in Göttingen und entsprechender Evakuierungsmaßnahmen musste die Mannschaft auf das wichtige Abschlusstraining verzichten. Zudem war ein Einsatz von Kapitän Philipp Sprung aufgrund einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung fraglich. Nach dem Tip-Off zeigten sich die Königsblauen zunächst nervös im Ballvortrag und leisteten sich einige fahrlässige Ballverluste. Nach und nach fingen sich die ASCer und konnten ab der vierten Spielminute einen offensiven Spielrhythmus finden, mit dem die Gäste aus Stade vor einige Probleme gestellt wurden. Nach einem 20:5-Run wurde das Anfangsviertel mit 24:10 beendet. Schon sehr früh wechselte Head Coach Gökhan Özbas munter durch, so dass sich in den ersten zehn Minuten bereits neun ASCer in die Scorerliste eintragen konnten.

Im zweiten Viertel setzten die Göttinger ihr Offensivfeuerwerk weiter fort. Der Ball lief mannschaftsdienlich durch die Reihen, was zu teilweise spektakulären Abschlüssen führte. Zwischenzeitlich führten die Hausherren mit 20 Punkten, der VfL Stade konnte diese Führung allerdings mit einem 7:1-Run am Ende des zweiten Viertels deutlich verkürzen, so dass es bei einem Stand von 47:33 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Hälfte erhöhte der VfL Stade den defensiven Druck und zeigte sich unter der Führung des erfahrenen Point Guards Nil Angelats auch offensiv verbessert. Immer wieder gelangen ihnen kleine Runs, mit denen sie die Führung nach und nach verkürzen konnten. Mit 64:53 ging es in den letzten Spielabschnitt. In diesem bewiesen die Özbas-Schützlinge vor allem mentale Stärke. Trotz des beeindruckenden defensiven Drucks des VfL Stade konnten sie die Führung letztendlich souverän verwalten, obwohl sich die die Gäste zwischenzeitlich gefährlich nah auf fünf Punkte heranspielen konnten. Ausschlaggebend waren hierbei vor allem die Führungsqualitäten von Nick Boakye sowie der physische Einsatz von Forward Marten Kalus, der in den entscheidenden Minuten wichtige Impulse setzen konnte. Zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kam in dieser Partie auch Center Anthony Okao. Von Beginn an bewies der Big Man, welchen Einfluss er auf das Göttinger Spiel haben kann und sammelte neben 19 Punkten noch 13 Rebounds. Besonders im Zusammenspiel mit Center-Kollege Niko Schultz (gemeinsam mit Nick Boakye Topscorer der Partie) zeigte sich sowohl offensiv als auch defensiv sehr viel Potential. „Anthony ist sehr motiviert, ist aber dieses Jahr beruflich und privat sehr eingespannt. Wir müssen sehen, inwieweit er uns zur Verfügung stehen kann. Wir freuen uns natürlich, wenn er dabei ist, aber machen da keinen Druck“, so Coach Gökhan. Ein Sonderlob gab es noch für seinen Kapitän: „Philipp hätte gerne gespielt und hätte uns auch trotz der Verletzung einige wichtige Minuten geben können. Nachdem er aber gesehen hatte, wie gut unsere jungen Spieler sich präsentieren, signalisierte er mir, dass er für sie auf die Minuten verzichten würde. Das macht nicht jeder.“

Top-Scorer Niko Schultz kommentierte die Partie wie folgt:
„Wir sind mit Energie und Willen ins Spiel gestartet, womit Stade besonders am Anfang Probleme hatte. Dadurch haben wir uns früh eine Führung herausgespielt und auch in den kniffligen Phasen einen kühlen Kopf bewahrt. Jetzt heißt es Vollgas im Training zu geben und die nächsten Steps in die richtige Richtung zu machen. Besonders möchten wir uns als Team für die zahlreichen Zuschauer bedanken.“

Punkte ASC: Boakye (22 Punkte/3 Dreier), Schultz, N. (22/2), Appold (1), Heidelberg (6/2), Hackel (6), Jaschewski (5/1), Rodeck (5/1), Schultz, C., Wüllner, Kalus, Okao (17/ 13 Rebounds).

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.