ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
Basketball 1. Regionalliga Herren

Keine Lösung gegen Zonenverteidigung

Gegen die Berlin Braves 2000 blieb den Regionalliga-Basketballern des ASC Göttingen eine Revanche für die deutliche Hinspiel-Niederlage vergönnt. Mit 71:90 mussten sich die Königsblauen in heimischer Halle erneut geschlagen geben.

Dabei ging es für den ASC 46 vielversprechend los: Die Anfangsphase verlief klar zu Gunsten der Gastgeber. Insbesondere Center Niko Schultz verhalf seiner Mannschaft zu einem gelungenen Start. Die Gäste aus Berlin hingegen hatten Probleme, ins Spiel zu kommen, hielten sich jedoch durch teilweise schwere Würfe mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr im Spiel und ließen sich nicht abschütteln. 25:23 hieß es aus Sicht der Leinestädter nach dem ersten Viertel.

Im Laufe des zweiten Viertels übernahmen die Berlin Braves zunehmend die Spielkontrolle. Dabei erwies sich vor allem die Umstellung auf eine Zonenverteidigung seitens der Gäste als Garant für den Erfolg. Zwar konnten sich die Göttinger anfänglich noch gute Würfe aus der Distanz herausspielen, diese aber wiederholt nicht im gegnerischen Korb unterbringen. Lediglich fünf von 24 Versuchen jenseits der Dreierlinie fanden ihr Ziel. Gepaart mit einer Freiwurfquote von 53% war dies zu wenig gegen einen Kontrahenten vom Format der Braves. Zudem zeigten sich die ASCer phasenweise mutlos im Angriff. Als Folge ging es mit einem Rückstand von 37:42 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte konnten die Schützlinge von Head Coach Gökhan Özbas gegen die Zonenverteidigung der Berliner keine entscheidenden Akzente setzen. Durch den fehlenden Erfolg im Abschluss begannen die Göttinger, sich immer mehr in Einzelaktionen zu verzetteln, was nur selten zum Erfolg führte. Erschwerend hinzukam, dass der angeschlagene Niko Schultz nur 14 Minuten absolvieren konnte, was den Braves einfache Punkte am Brett ermöglichte.

In der Folge liefen die Leinestädter den Gästen über die restliche Spielzeit hinterher. Zwischendurch gelang es zwar, den Rückstand auf sieben Punkte zu verkürzen, aber ein entscheidender Lauf, um das Spiel noch zu kippen, blieb leider aus. Mit 71:90 musste sich der ASC letzten Endes geschlagen geben. „Ich war nicht ganz einverstanden damit, wie meine Mannschaft phasenweise aufgetreten ist, und denke, dass die Braves heute eigentlich gut zu schlagen gewesen wären. Insgesamt nehme ich diese Niederlage allerdings auf meine Kappe. Mir ist es nicht gelungen, die Jungs über 40 Minuten gut einzustellen und ihnen gegen die Zone noch mehr Lösungen an die Hand zu geben. Hier und da hat dann auch ein wenig das Wurfglück gefehlt, was man gegen eine Zone halt braucht“, fasste Head Coach Özbas die Partie zusammen.

Für den ASC spielten: Hackel (9 Punkte/1 Dreier), Jaschewski (0/0), Sprung (8/0), Boakye (24/0), Appold (9/1), Rodeck (6/0), Schultz, C. (8/2), Schultz, N. (7/1), Wüllner (0/0).

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.