ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Bogensport
8. Gänseliesel-Bogenturnier

110 Bogenschützen schießen im Zeichen der Nachhaltigkeit

Das 8. Gänseliesel-Bogenturnier fand am 11. August 2019 auf unserem Bogenplatz statt. Die 110 Teilnehmer kamen aus Marburg, Bochum sowie ganz Mittel- und Norddeutschland, um an diesem außergewöhnlichen Wettkampf teilzunehmen, denn das Göttinger Turnier ist in einigen Punkten einzigartig und gewinnt immer mehr Fans.

Das Turnier statt unter dem Motto: Gänseliesel goes green! Die Organisatoren der Bogensparte des ASC Göttingen und des Uni-Bogensport setzten sich bereits während ihrer Vorbereitungen zum Ziel, dieses Turnier so nachhaltig wie möglich durchzuführen. Die Teilnehmer und Gäste erhielten z. B. Nachlässe, wenn eigenes Geschirr mitgebracht wurde. Die Urkunden wurden auf Graspapier gedruckt und die Pokale in wochenlanger Arbeit aus Holzscheiben (Baumschnitt vom Bogenplatz) und Graspapier-Origami-Gänsen selbst gebastelt. Ergänzt wurden die Preise durch Müsli der göttinger müsli company der my.worx gGmbH und Kugelschreibern, die aus ausgemusterten Pfeilen gebaut wurden.

Zunächst wurden in zwei Durchgängen jeweils 30 Wertungspfeile geschossen. Da das Gänseliesel-Turnier immer den Anspruch hatte, besonders für Wettkampfanfänger eine Gelegenheit zu bieten, Erfahrungen zu sammeln, betrug die Entfernung zum Ziel nur 30m, statt der 50m bis 70m im regulären Modus. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Top-Schützen – zum Teil Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft – und Novizen im wettkampforientiertem Bogensport zusammen. Eine besondere Mischung, die den Reiz des Turnieres ausmacht.

Nach den 60 Wertungspfeilen kam dann eine weitere Besonderheit des Gänseliesel-Turniers: Das Finalschießen im KO-System für alle. Besonders die Bogenschützen aus den traditionellen Bogenklassen genossen diese Form des Wettkampfs, da es z. B. im 3D-Bereich keinerlei Finalschießen gibt. Die Ergebnisse der 60 Wertungspfeile dienten also lediglich der Qualifikation für das Finalschießen. Die Besten 16 jeder Bogenklasse mussten dann erneut gegeneinander antreten, was die Platzierungen am Ende des Turniers nochmal ordentlich durcheinanderwirbelte. „Es ist eine Sache, in der Menge der Bogenschützen seine Pfeile fliegen zu lassen, eine andere, unter den Augen aller Teilnehmer und Zuschauer im Zweikampf die Nerven zu bewahren. Hier können die Wettkampfanfänger lernen, was Adrenalin und Bogensport miteinander zu tun haben“, erklärt Hartmut Stöpler, der beim ASC Göttingen den Fachbereich Bogensport leitet. Nach einem kräftezehrenden Wettkampf über sechs Stunden standen am Ende die Sieger fest.

Die Bogenschützen belegten insgesamt 29 Zielscheiben, was die gesamte Breite des Bogenplatzes in Anspruch nahm. Der Platz war übersät mit Zelten, es gab einen Catering-Bereich mit allerlei leckeren Speisen, die von den Mitgliedern der ASC Bogensparte gebacken und gekocht wurden. Bereits morgens gab es Frühstück, in der Pause wurde gegrillt und am Nachmittag kam der Kuchen auf den Tisch.

Ein Turnier dieser Größenordnung ist organisatorisch eine Herausforderung, welche jedoch großartig bewältigt wurde. Die Projektgruppe „Gänseliesel“ unserer Bogensparte hat professionell geliefert, die Mitglieder und deren Familienangehörige haben gearbeitet bis zum Umfallen und die Unterstützung der Uni-Bogenschützen war exzellent. Doch die wichtigsten Akteure waren die Bogenschützen aus allen Himmelsrichtungen. Sie haben mal wieder bewiesen, was Bogensport so besonders macht: Spaß am Sport, Harmonie auf dem Platz, Humor und bei allem Ehrgeiz: Respekt vor den Leistungen anderer. Danke für Euer Kommen! Wir freuen uns auf 2020 und das dann neunte Gänseliesel-Turnier in Göttingen.

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de