ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Triathlon
Triathlon Landesliga

Erster und sechster Platz bei Olympischem Triathlon in Peine

Die Hiobsbotschaft des Tages trudelte bereits einige Stunden vor dem Start beim Göttinger Team ein: „Wassertemperatur 22,4 Grad – Neoprenverbot!“ Die meisten Trias hatten bis zuletzt auf den Kälteschutzanzug gehofft. Vergebens.

Ein Vorteil für die starken Schwimmer im Feld. So war es wenig verwunderlich, dass unsere Schwimm-Rakete Sina bereits nach 24:38 Minuten die 1500m überwunden hatte. Auch Ingo, Mareike und Michi  konnten sich vom Start weg absetzen. Nach 26:25, 27:38 bzw. 27:49 Minuten entstiegen die Drei dem Eichser See. Mit etwas Abstand folgten Karina (0:30:31 h), Andy (0:31:07 h), Michael (0:31:10 h), Frieder (0:31:17 h), Michaela (31:37), Thilo (0:31:57 h) und Denny (0:34:15 h).

Auf dem Rad stellte sich dann das gewohnte Bild ein. Michi (1:02:43 h) und Frieder (1:01:40 h) flogen auf der 40 km langen Radstrecke an einem Großteil der Konkurrenz vorbei und legten mit dem 12. bzw. 8. besten Radsplit des Tages den Grundstein für eine gute Endplatzierung. Doch auch Denny (1:05:54 h), Andy (1:06:00) und Thilo (1:06:13 h) konnten auf dem Rad überzeugen. Albatros Ingo stieg mit einer Radzeit von 1:08:47 h direkt nach Michi und Frieder vom Rad und konnte diese interne Platzierung, wenn auch knapp, bis ins Ziel verteidigen. Aufgrund einer Fraktur beendet Michael „Mitch“ Schäfer nach dem Radfahren den Wettkampf, um die verbleibenden sechs Trias auf der abschließenden 10 km Wendepunkt-Laufstrecke lautstark zu unterstützen.

Bei den Frauen legte Sina nach dem starken Schwimmen auch eine super Rad-Performance an den Tag und stieg nach 1:11:07 h vom Bike. Die anderen drei Mädels Karina, Mareike und Michaela konnten ebenfalls überzeugen und beendeten die 40 km in 1:13:16 h, 1:13:33 h bzw. 1:13:44 h. Nun war die entscheidenden Frage, ob man sich die Kraft gut eingeteilt hatte, um auch den 10 km Lauf noch gut absolvieren zu können.

Die beste Laufleistung brauchte ohne Frage Karina, die noch einige Konkurrentinnen einholen konnte. Nur 43:29 Minuten brauchte sie für die Strecke. Auch Mareike und Michaela wurden noch von flinken Beinen getragen und liefen Zeiten von 46:33 bzw. 47:38 Minuten. Sina brach auf der Laufstrecke zwar etwas ein, doch mit einer Laufzeit von 52:46 Minuten erzielte sie mit einer Gesamtzeit 2:28:32 h trotzdem eine super Platzierung. Ebenso wie Karina (2:27:16 h), Mareike (2:27:44 h) und Michaela (2:32:59 h), sodass die Damen sich erneut den ersten Platz sicherten.

Bei den Männern war beim Laufen wieder einmal die Frage, wer swim-biker Michi noch einholen konnte. Nachdem er vor zwei Wochen in Limmer Andy und Frieder noch passieren lassen musste, zeigte Michi in Peine eine stark verbesserte Laufleistung und kam nach 2:14:52 h ins Ziel. Frieder allerdings schaffte es abermals dank einer Laufzeit von 0:41:44 h Michi auf der Zielgeraden abzufangen und den Wimpernschlag von 11 Sekunden vor ihm ins Ziel zu kommen. Im Abstand von 40 Sekunden passierten danach Ingo (2:18:09 h), Andy (2:18:52 h) und Thilo (2:19:33 h) die Ziellinie. Komplettiert wurde das gute Teamergebnis von Denny, der mit einer Gesamtzeit 2:23:21 h durchs Ziel flog.

Nach dem sensationellen Einstand mit dem dritten Platz beim Saisonauftakt in Hannover-Limmer stand unterm Strich dieses Mal Platz Sechs von 24 Landesligateams. Insgesamt ein zufriedenstellendes Ergebnis, dass Hunger auf mehr macht! Am 28. Juli folgt der nächste Gang in Stuhr. In der Nähe von Bremen heißt es dann wieder: „1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen“. Auf geht’s!

(Foto: Michaela Winter)

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de