ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
Regionalliga Basketball

Doppelspieltag für ASC-Basketballteams

Am kommenden Sonnabend geht es sowohl für die 1. Damen- als auch die 1. Herrenbasketballmannschaft des ASC Göttingen in der 1. Regionalliga Nord in der heimischen Sporthalle des Hainberg Gymnasiums auf das Parkett. Den Auftakt macht das Damenteam um 15.00 Uhr gegen die WSG Königs Wusterhausen und die Herren legen um 18.00 Uhr gegen den VfL Stade nach.

Für die Damenmannschaft des ASC Göttingen ist die Begegnung gegen die WSG Königs Wusterhausen das erste Heimspiel der neuen Saison. Die Vorfreude auf das heimische Parkett und vor allem die Tatsache, dass vor Zuschauern gespielt werden kann, gab dem Team für die Trainingswoche einen ordentlichen Motivationsschub. „Die Vorfreude, nach anderthalb Jahren wieder vor Fans in der eigenen Halle zu spielen, ist kaum in Worte zu fassen. Wir freuen uns auf jedes Gesicht, das den Weg in die Halle findet“, beschreibt Kapitänin Leonie Wegmann die Stimmung im Team. Obwohl Wusterhausen noch kein Spiel absolviert hat und damit schwer für die Königsblauen einzuschätzen ist, rechnet Head Coach René Hampeis mit einer schweren Aufgabe für seine Schützlinge: „Mit Natasa Zolotic und Patrycja Mazurczak hat die WSG zwei sehr starke Spielerinnen, die uns das Leben schwer machen können. Dazu kommt die Verstärkung durch Johanna Hirmke. Sie ist eine erfahrene und schnelle Spielerin, die einen echten Unterschied machen kann.“ Hampeis selbst wird am Sonnabend aller Voraussicht nach auf zwei Spielerinnen mehr zurückgreifen können als noch am vergangenen Wochenende – Svenja Reinhardt und Juliane Winkler stoßen wieder dazu. Ein wenig Sorgen bereitet dem Head Coach jedoch die schwache Besetzung für die Inside Position, die es zu kompensieren gilt. Leonie Wegmann sieht den Schlüssel zum Erfolg in den besonderen Stärken ihrer Mannschaft: „Wir wollen an unseren Teamerfolg in Berlin anknüpfen. Natürlich ist noch Sand im Getriebe, das ist nach so vielen Monaten ohne Pflichtspiel auch kein Wunder. Wir sind aber überzeugt davon, dass wir mit unserer Spielintelligenz und unserem Teamgeist auch gegen Wusterhausen gute Chancen haben werden“.

Im Anschluss an das Damenspiel geht es für die Regionalliga-Herren des ASC Göttingen gegen den VfL Stade an den Start. Die Gäste haben ebenso wie die Göttinger bislang zwei Punkte erspielen können, stehen aufgrund der schlechteren Korbdifferenz jedoch ein paar Tabellenplätze unter den Königsblauen. Für das Team von ASC-Head Coach Gökhan Özbas gilt für die anstehende Partie die Devise, nach der Niederlage in Berlin wieder in die Erfolgsspur zu finden. Ein besonderes Augenmerk sollten die Hausherren dabei auf Nil Angelats Regincos und Marvin Boadu legen. Point Guard Nil Angelats, der im Schnitt 17,0 Punkte für sein Team beisteuert, wird es den Königsblauen ebenso wie Forward Boadu (18,0 Punkte im Schnitt) schwer machen wollen. Beide Teams werden alles für einen Sieg geben wollen, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht frühzeitig zu verlieren, so dass eine spannende Begegnung zu erwarten ist. Entsprechend bedeutungsvoll schätzt Özbas das Spiel bereits zu so einem frühen Zeitpunkt in der Saison ein: „Beide Teams haben einen Sieg bei zwei Niederlagen, daher ist es sowohl für Stade als auch für uns ein richtungsweisendes Spiel. Wir wollen wieder ein paar Prozent mehr Reife zeigen als in der Vorwoche und beweisen, dass wir gut auf eine Niederlage antworten können.“

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.