ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Basketball
1. Regionalliga Basketball Herren

Drei Siege in fünf Tagen für ASC Göttingen

Hinter den Regionalliga-Basketballern des ASC Göttingen liegt eine intensive Woche. Nach dem Heimsieg gegen die Baskets Juniors TSG Westerstede am vergangenen Dienstag folgten am Freitag und Sonnabend das Hin- und Rückspiel gegen die MTV/BG Herzöge Wolfenbüttel. Mit 80:57 und 76:69 konnten die Königsblauen beide Aufeinandertreffen für sich entscheiden und mit drei Siegen aus drei Spielen die Woche mit einer perfekten Bilanz beenden.

„Das waren unsere bislang besten Spiele der Saison“, zeigte sich Kapitän Philipp Sprung nach der Partie in Wolfenbüttel zufrieden. Am Freitag ging es für die Schützlinge von Head Coach Gökhan Özbas zunächst in Wolfenbüttel aufs Parkett. Dort präsentierten sie sich hellwach in der Defense und zeigten über 40 Minuten in der Offensive gelungenen Teambasketball, der den Erfolg brachte. Neben dem starken Nick Boakye konnte vor allem Forward/Center Jannis Rodeck mit seiner besten Saisonleistung herausstechen. Mit 20 Punkten (drei Dreier) und neun Rebounds bei einer Wurfquote von 73% hatte er großen Anteil am 80:57-Sieg und wurde in der Kabine entsprechend von seinen Mitspielern gefeiert.

Keine 24 Stunden später kam es zum Rückspiel in Göttingen. Die Gäste aus Wolfenbüttel reisten mit einer ordentlich Portion Motivation im Gepäck an, um die Niederlage wettzumachen. Den ASCern wiederum war die Belastung der vorangegangenen Partien in kurzer Zeit durchaus anzumerken. So gelang es dem ASC erst spät in der ersten Hälfte, sich eine knappe Führung zu erspielen. Angeführt von Topscorer Niko Schultz (24 Punkte/8 Rebounds in 18 Minuten Spielzeit), Nick Boakye (20 Punkte, 8 Rebounds) und Dominik Jaschewski (7 Assists) verschafften sich die Hausherren eine 44:36-Führung zur Pause. Die zweite Halbzeit gestaltete sich relativ ausgeglichen. Die Gäste aus Wolfenbüttel ließen sich nie wirklich abschütteln und blieben stets in Reichweite. Tragende Säule im Göttinger Spiel war in dieser Phase Kapitän Philipp Sprung, der zwar in der Offensive einen schwächeren Tag erwischte, seinem Team aber mit zehn Rebounds und in den entscheidenden Minuten auch als Scorer zum Sieg verhalf. Durch seinen erfolgreichen Dreipunktewurf zum 67:53 sah der ASC Göttingen sechs Minuten vor Schluss bereits wie der sichere Sieger aus. Die Gäste gaben sich aber auch zu diesem Zeitpunkt nicht geschlagen, und verkürzten in der 38. Minute auf 73:65. Es deutete sich eine spannende Schlussphase an, doch Sprung brachte schließlich von der Freiwurflinie souverän den 76:69-Sieg nach Hause. „Das war eine intensive Woche, die die Jungs beeindruckend gemeistert haben. Sie wollten unbedingt drei Siege holen, um die Niederlagen der letzten Wochen ein wenig vergessen zu machen und auch in der Tabelle wieder nach oben zu rücken. Das waren sowohl spielerisch als auch mental drei starke Auftritte und es ist schön, bei jedem Einzelnen so viel Entwicklung zu beobachten“, zeigte sich Head Coach Gökhan Özbas zufrieden mit seinem Team.

Für den ASC spielten am Freitag: Rodeck (20 Punkte/3 Dreier/9 Rebounds), Boakye (19/1/7), Jaschewski, Sprung (10), Heidelberg (7/1), Hackel (6), Schultz, C. (6/1), Schultz, N. (12/1/10).

Für den ASC spielten am Sonnabend: Schultz, N. (24 Punkte/3 Dreier/8 Rebounds), Boakye (20/-/8), Sprung (8/1/10), Heidelberg (5/1), Hackel (2), Rodeck (7), Herbst, Wüllner, Okao (8/1/10)

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.