ASC Göttingen von 1846 e.V.
Danziger Str. 21
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de
Volleyball
Volleyball Regionalliga Damen

Vorfreude auf das Stadtderby

Am kommenden Sonnabend steht für die Regionalliga-Volleyballerinnen des ASC Göttingen ein ganz besonderes Spiel auf dem Plan: das Derby gegen den Stadtrivalen Tuspo Weende. Los geht es um 20.00 Uhr in der Weender Sporthalle.

„Seitdem klar war, dass wir in die Regionalliga aufsteigen werden, freuen wir uns schon auf dieses Spiel. Hier in Göttingen ist die Volleyballgemeinschaft vereinsübergreifend sehr gut. Wir Teams kennen uns untereinander. Entsprechend motiviert sind wir natürlich, das Spiel zu gewinnen. Das wird auf der Seite der Weenderinnen aber natürlich nicht anders sein“, beschreibt ASC-Spielerin Christine Pieper die Vorfreude und Besonderheit des Spiels. Die 1. Damenmannschaft des Tuspo Weende spielt schon seit mehr als 15 Jahren in der Regionalliga und zählt somit definitiv zu den routinierten Mannschaften. Zurzeit stehen die Gastgeberinnen auf dem zweiten Tabellenplatz, gewannen bisher relativ souverän fünf ihrer sechs Spiele. Auf die ASC-Damen wartet folglich keine leichte Aufgabe.

Aber Derbys haben bekanntlich eine ganz eigene Dynamik und dass die Volleyballerinnen des ASC 46 favorisierte Gegner ärgern können, bewiesen sie zuletzt im Heimspiel gegen Osnabrück, dass sie über weite Strecken offen gestalten konnten. „Wir können im Grunde wieder befreit aufspielen. Wie auch Tabellenführer Osnabrück steht Weende als Favorit auf dem Papier, wir haben also nichts zu verlieren. Wir wollen vor allem im Aufschlag Druck machen und Weende so hoffentlich ins Straucheln bringen und ihr druckvolles Angriffsspiel stören. Mit einer sicherlich tollen Stimmung in der Halle, hoffen wir die nächsten Punkte zu holen. Und das macht natürlich noch mehr Spaß, wenn man diese dem Favoriten abluchsen kann!“, so Pieper.

In etlichen Trainingsspielen, die der ASC 46 in der Vergangenheit gegen die Tuspo-Damen absolvierte, waren beide Mannschaften häufig auf Augenhöhe. Es wird sich also am Samstag zeigen, wer den besseren Tag erwischt und vor voller Halle die Nerven bewahrt. Weendes Stärke liegt insbesondere in der Variabilität über die Mitte und des Zuspiels. „Hier gilt es, immer wach zu bleiben und schnell zu reagieren. Die Punkte durch einen Sieg würden uns natürlich dabei helfen, mittelfristig den Tabellenkeller zu verlassen und das Selbstbewusstsein unserer Truppe zu stärken“, betont Trainer Johannes Hellwig. Dass das Potenzial für eine Überraschung vorhanden ist, weiß Trainer Marcel Rieskamp: „Unsere Mädels haben in den letzten beiden Wochen verstärkt am Aufschlagdruck gearbeitet und unsere Vorgaben im letzten Spiel hervorragend umgesetzt. Auch die Variabilität im Angriff konnte deutlich erhöht werden“.

Die Zeichen stehen gut für eine spannende Partie und der ASC Göttingen will alles in die Waagschale werfen, um den Weenderinnen keine vorweihnachtlichen Geschenke zu bescheren.

ASC Göttingen von 1846 e.V.
37083 Göttingen

Telefon (0551) 517 46 45
Fax (0551) 517 46 47
info@asc46.de